Erfahrung aus...
gebiet...über 350 Anlagen in Deutschland und Europa!!!

Zubehör für Regenwassernutzung

Die Verwendung von Regenwasser zur Hallenberegnung ist ökologisch sinnvoll und spart Kosten.

Durch die großen Dachflächen kann genügend Regenwasser gesammelt werden um den ganzjährigen Bedarf zu decken.

Als Faustregel ist für eine Halle 20 m x 40 m eine Zisternengröße von mindestens 20 m3 anzustreben.

Bei kleineren Zisternen empfehlen wir den Einbau einer Nachspeiseeinrichtung mit Netzwasser.
Bevor das Wasser eingeleitet wird, ist eine Vorfilterung über einen speziellen Regenwasserfilter sinnvoll.

zubehoer01Regenwasser-Vorfilter

Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine in die Zisterne eingebaute Tauchmotorpumpe wesentlich betriebssicherer arbeitet, als eine außerhalb aufgestellte Pumpe.
Um den Eintrag von Schmutz zu vermeiden, hat sich eine schwimmende Wasserentnahme bewährt.

zubehoer02Schwimmende Wasserentnahme

zubehoer03Für die beiden von uns verwendeten Beregnungssysteme hat sich das Pumpenmodell IDROGO 80/15 A mit 1,1 KW, 220 V als ideal herausgestellt.
Falls außer der Beregnung auch Wasser für andere Zwecke verwendet werden soll, empfehlen wir den Einbau des Schaltautomaten SERVOPRESS.

Um Schmutzpartikel von der Anlage fernzuhalten wird bei Regenwassernutzung grundsätzlich ein Feinfilter mit 0,1 mm Siebweite in die Zuleitung mit eingebaut.

Reithallenberegnung

Firma Egon Schöppler

Birkach 5

D-91611 Lehrberg

Tel. 09803 / 911 588

Fax 09803 / 911 589

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wissenswertes

Bedienung der Anlage

Alle Funktionen können zentral eingestellt werden. Der Beregnungszeitpunkt wird über eine Schaltuhr gesteuert.