Frostgefahr

Was ist bei Frostgefahr zu beachten?

Die Anlage einschliesslich der Zuleitung muss bei Frostgefahr entleert werden.

Dazu wird ein Entleerungshahn an der Einspeisung geöffnet.

Über ein vom Schaltkasten aus gesteuertes Ventil am Düsenkreuz erfolgt in Verbindung mit einer Hin- und Rückfahrt des Beregnungswagens eine restlose Entleerung der Anlage.

Entleerung bei Frostgefahr

Die Düsenrohrstränge sind mit einem Gefälle von 0,5 % - 0,75 % verlegt und laufen deshalb nach jedem Beregnungsvorgang von selbst leer.

Die nach oben führenden Zuleitungen müssen am Wasserverteiler über einen Hahn manuell entleert werden.

Reithallenberegnung

Firma Egon Schöppler

Birkach 5

D-91611 Lehrberg

Tel. 09803 / 911 588

Fax 09803 / 911 589

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wissenswertes

Was muss bewässert werden

Je nach Nutzung, Sonneneinstrahlung in der Halle oder verschiedenen Belüftungsverhältnissen z.B. bei teiloffenen Hallen können auch Teilflächen, wie nur der Hufschlag oder der Torbereich bewässert werden.